Erotisches Rezensionen

Eden Summers — The Vault-Trilogie

  • 31. Januar 2021

The Vault-Trilogie
Eden Summers

Teil 1: Erwacht / ASIN: B08LZYSL59 / Erscheinungsdatum: Oktober 2020
Teil 2: Vereint / ASIN: B08MZKKFVN / Erscheinungsdatum: November 2020
Teil 3: Gnadenlos / ASIN: B08NPN6L2T / Erscheinungsdatum: Dezember 2020

Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Genre: Erotik

Anmerkung: Ich empfehle, mit dem ersten Band zu beginnen und die Reihenfolge einzuhalten, da die Protagonisten der einzelnen Teile in den anderen immer eine Rolle spielen.

Eden Summers — The Vault-Trilogie

Klappentext zu „Erwacht“

Er ist ihr Boss.
Ihre Fantasie.
Ein unerreichbarer Traum, gehüllt in einen teuren Anzug und ein arrogantes Lächeln. Bis sie sein Geheimnis aufdeckt: eine Welt voller verbotener Erkundungen, für die sie befürchtet, nicht gemacht zu sein. Nur eine Nacht, eine Kostprobe. Es hätte einfach sein sollen. Das Problem ist nur, er macht so verdammt süchtig, dass sie ihm nicht fernbleiben kann.

Sie ist seine Angestellte.
Seine Versuchung.
Eine Fantasie, die er nur aus der Ferne hätte bewundern sollen. Er wusste, dass es ein Fehler war, einer unbedarften Frau seine dunkelsten Sehnsüchte zu offenbaren, aber es war unvermeidbar gewesen. Er kann ihr einfach nicht widerstehen. Nicht ihrem Körper, nicht ihrem frechen Mundwerk. Jetzt hängt alles, wofür er gearbeitet hat, in der Schwebe, zusammen mit ihren klar abgesteckten Grenzen.

Geheimnisse stehen auf dem Spiel, genau wie Beziehungen. Und doch kann keiner von ihnen die prickelnde Verlockung ignorieren, die alles auseinander zu reißen droht.

(Quelle Klappentext: Eden Summers)

Kas Bewertung

Eden Summers — The Vault-Trilogie

Okay, ich wusste nicht was mich erwartet, als ich auf mein erstes Buch von Eden Summers gestoßen bin. Es entpuppte sich als dermaßen gelungener Griff ins Schwarze! Summers hat eine mitreißende Art zu schreiben und schickt in “Erwacht“, dem ersten Teil der „The Vault“-Trilogie, eine freche Protagonistin, nämlich Shay, auf den Weg, die genau weiß, was sie will, nämlich ihren Boss Leo Petrova!

Leo führt zusammen mit seinen Freunden „J.T.“ Tate Jackson (aus Teil 2 „Vereint“) und „Brute“ Bryan Monro (aus Teil 3 „Gnadenlos“) sehr erfolgreich das Restaurant „Taste of Sin“, sowie den Club „Shot of Sin“ und tief unten, verborgen vor all zu neugierigen Augen das „Vault of Sin“, einen illegalen Sexclub. Als im „Vault“ eine Barkeeperin ausfällt, beschließen Leos Partner – natürlich inkl. eines Vertrages mit Verschwiegenheitsklausel – Shay zu fragen, ob sie Lust hat, als Vertretung anzutreten. Was Leo vermeiden möchte, denn Shay geht ihm schon genug unter die Haut und sie in so einer aufreizenden Umgebung zu sehen, würde mehr als stark an seiner selbstauferlegten Zurückhaltung ihr gegenüber nagen. Doch Shay hat ihren eigenen Kopf. Die Frage ist, kommt sie mit dem zurecht, was sich ihr im „Vault“ offenbaren wird?

Die Anziehungskraft zwischen den Protagonisten wird von der Autorin glaubhaft in Szene gesetzt und die Handlung ist wesentlich mehr als nur schmückendes Beiwerk. Shay ist eine sehr geradliniger Charakter und sie eckt schon mal an, wenn sie über das Ziel hinausschießt, doch das macht sie nur menschlich. Leo ist ein ansprechender Protagonist der befürchtet, dass er Shay mit dem, was sich dort unten im Club abspielt, zu sehr verschrecken und sie reiß aus nehmen wird, denn nicht jeder kommt mit den dort offen dargestellten Gelüsten der Vault-Mitglieder klar. Jedenfalls hat ihn das seine Erfahrung gelehrt. Offenherzig und Schnörkel los werden die erotischen Szenen prickelnd in Szene gesetzt und zwischen Shay und Leo fliegen die Funken.

Einziger kleiner Kritikpunkt; ich hätte gerne mehr über Leos Vergangenheit und seine Angst auf Ablehnung zu stoßen gelesen. Doch abgesehen davon, empfehlenswert für Liebhaber des erotischen Genres. 4,5 Punkte.

Kurz gefasst: „Erwacht“ ist ein lesenswerter, knisternder Einstieg in die erotische „The Vault“-Trilogie von Eden Summers.

Eden Summers — The Vault-Trilogie

Klappentext zu „Vereint“

Er würde alles tun, um sie zu beschützen. Selbst wenn das bedeutet, sie gehen zu lassen.

Tate Jackson begeht einen gewaltigen Fehler: Er wählt den falschen Ort, um seiner Ehefrau Cassie den verführerischen Lebensstil zu zeigen, von dem sie bisher nur geträumt haben.

Sein Instinkt rät ihm, sie aus dem armseligen Exemplar eines Erwachsenenclubs zu zerren – doch das tut er nicht. Und so wird sie aufgrund seiner Leichtfertigkeit angegriffen. Er ist bereit, alles zu tun, um sie vor weiteren traumatischen Erfahrungen zu schützen. Also trifft er die schmerzhafte Entscheidung, seine Frau davon zu überzeugen, dass er sie nicht mehr liebt.

Doch Cassie kauft ihm das nicht ab. Tatsächlich ist Tate der Letzte, den sie für diese schreckliche Nacht verantwortlich macht. Sie ist gewillt, ihm den Freiraum zu gewähren, den er zu brauchen glaubt, damit er den Kopf frei bekommt. Aber dann trudeln die Scheidungspapiere ein und sie begreift, dass ihr die Zeit davonläuft.

Sie hat achtundzwanzig Tage, um herauszufinden, warum Tate eine perfekte Ehe zerstört. Achtundzwanzig Tage, um herauszufinden, was er verbirgt. Als sie schließlich die Wahrheit erfährt, muss sie entscheiden, ob ihr Herz die Strapazen aushalten kann, ihre Liebe wieder zusammenzuflicken.

(Quelle Klappentext: Eden Summers)

 

Eden Summers — The Vault-Trilogie

Kas Bewertung

Tate und seine Frau Cassie lieben sich innig. Doch gemeinsam haben sie vor einem Jahr eine schreckliche Erfahrung gemacht, die Tate aufgrund seiner bedingungslosen, behütenden Liebe zu Cassie dazu gezwungen hat, sie zu ihrem eigenen Schutz zu verlassen.

Als Cassie endgültig die Scheidungspapiere erhält, bricht ihre Welt gänzlich aus den Fugen, denn sie hat immer noch gehofft, dass Tate zu ihr zurück kehrt. Sie weiß bis heute nicht was ihn in Wirklichkeit dazu bewogen hat, sie zu verlassen. Die Scheidung wird in ein paar Wochen rechtsgültig, doch Cassie muss alles versuchen Tate wieder zurück zu gewinnen. Dafür ersinnt sie sich mit ihrer Freundin einen Plan.

„Vereint“, der zweite Teil der „The Vault“-Trilogie, widmet sich nun einem Paar, dass sich nach wie vor innig liebt, doch um zu einer Vereinigung zu kommen, muss zuerst ein ziemlicher Brocken überwunden werden, jedenfalls aus der Sicht von Tate, der durch seine Art, einer positiven Entwicklung – zurück zu einer glücklichen Ehe mit Cassie – sich selbst im Weg steht.

In „Vereint“ geht es um Vertrauen, um Zutrauen, darum dem Anderen Entfaltungsmöglichkeiten zu geben. Es geht um Selbstverwirklichung und Zuspruch und natürlich – schließlich ist es eine erotische Geschichte – um erotische Momente. Natürlich mischt Shay immer kräftig mit, und Leo und Bryan kommen natürlich auch nicht zu kurz! Leider fand ich manchmal Tates Verhalten etwas zu zugespitzt, doch ansonsten war „Vereint“ wieder ein tolles Beispiel für das erotische Genre. 4,5 Punkte.

Kurz gefasst: „Vereint“ zeigt, dass Liebe manchmal nicht genug sein kann.

Eden Summers — The Vault-Trilogie

Klappentext zu „Gnadenlos“

Sich zu verlieben ist brutal.

Bryan ist gnadenlos, herzlos und mehr als nur ein wenig stolz auf seinen zweifelhaften Ruf, bis sein übles Verhalten ihn des einzigen Ortes zu berauben droht, ohne den er nicht leben kann. Das Vault ist sein Refugium, sein Zufluchtsort, und er wird alles tun, um zurückzuerobern, was ihm gehört. Selbst wenn das bedeutet, die Frau um Hilfe zu bitten, die ihn erst in Schwierigkeiten gebracht hat.

Pamela hat unter Bryans talentierten Händen schon einmal weiche Knie bekommen, dennoch ist die junge Witwe nicht so dumm, mehr von dem selbstherrlichen Kerl zu wollen. Zumindest redet sie sich das ein. Doch dann taucht er in ihrem Café auf und bietet ihr an, ihr Gedächtnis gegen einen Gefallen wiederaufzufrischen.

Er braucht sie, um die Dinge im Vault wieder geradezubiegen. Sie braucht ihn, um die Sehnsucht nach Erfüllung zu stillen, die sie lange Zeit verloren glaubte. Sie sind ein perfektes Gespann, bis Feindseligkeit in Lust und Lust in Leidenschaft umschlägt und sie sich beide in einem Netz der Emotionen gefangen finden, in das sich keiner von ihnen verstricken wollte.

Ein in sich abgeschlossener Roman über eine verbotene Liebe mit einem sexy Alpha-Mann.

(Quelle Klappentext: Eden Summers)

 

Eden Summers — The Vault-Trilogie

Kas Bewertung

Was war ich auf die Geschichte von Bryan Monro gespannt und ich wurde vom dritten Teil der „The Vault“-Trilogie mit dem Titel „Gnadenlos“ nicht enttäuscht. Bryan hat mit seinen jeweiligen Gespielinnen stets nur eimal Sex und gilt gemeinhin als skrupellos, ohne Herz oder Feingefühl und mit der „Gabe“ allein durch Worte zu verletzen. In „Vereint – The Vault 3“ erfahren wir, was es mit diesen, nennen wir es Eigenarten, auf sich hat. Doch da gibt es jemanden, der vielleicht genau diese Eigenarten braucht?

Pamela ist seit drei Jahren Witwe und hat sich zu einer Mitgliedschaft im „Vault of Sin“ entschlossen, weil sie auf der Suche nach der sexueller Erfüllung ist, die ihr ihr verstorbener Mann geschenkt hat. Was irgendwann – nachdem sich die Suche als unbefriedigend herausgestellt hat – „Brute“ also Bryan auf den Plan ruft. Doch was sich daraus entwickelt ist für beide eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit einer sexuellen Anziehungskraft, die sich gewaschen hat!

Puh! „Gnadenlos“ hat mich von vorne bis hinten überzeugt. Brute ist ein Alpha-Mann wie er im Buche steht, doch mit einem Herzen, das es zu entdecken gilt. Pamela und Bryan waren für mich persönlich die liebsten Protagonisten der Reihe. Stück für Stück erfährt der Leser, was es mit Bryans an den Tag gelegten Verhalten auf sich hat und was Pamelas Ehe tatsächlich aus gemacht hat. Ein Punkt, der mich sehr überrascht hat, da ich nie damit gerechnet hätte. Es war einfach schön, die Entwicklung der Protagonisten zu begleiten, darum volle Punktzahl.

Kurz gefasst: „Gnadenlos“ war für mich der Höhepunkt der „The Vault“-Trilogie aus der funkensprühenden, erotischen Feder von Eden Summers.