Blog Gelegenheitslyrik Kas Tatsachenbericht

Die Sache mit dem Einhorn …

  • 4. Mai 2017

Manchmal nehmen Einhörner gar seltsame Züge an, geneigte Leserinnen und Leser!

Wenn man dann auch noch von einer Autorin, zwecks “Einhorn-Ãœberfluss” musengeküsst wird, kann das leicht zu einer “Sache mit dem Einhorn” eskalieren.

Zu alten Zeiten, wurden Geschichten das Einhorn betreffend, über den “Physiologus”, eine frühchristliche Naturlehre, die damals in griechischer Sprache verfasst war, überliefert ( 2. bis 4. JH ). Gemeinhin sprach und spricht man in einschlägiger Literatur, dem Einhorn durchweg positive Eigenschaften zu. Manchmal gar magische Fähigkeiten! Das Horn selbst, soll sogar antitoxische Wirkung haben!

Der Physiologus - Tiere und ihre Symbolik

Doch im Jetzt, im Heute, ist dieses Fabelwesen, wie soll ich sagen, domestiziert, für jeden zugänglich gemacht worden. Die Maschinerie `Einhorn´ rollt. Wohin man auch sieht, früher oder später wird man eines entdecken. Entweder es pupst einen Regenbogen, mitten auf einem T-Shirt, weil dies angeblich nach Sonnenschein duften. Also das Regenbogengepupse, nicht der T-Shirt-Träger. Wobei, vielleicht kann man dann von einem zum anderen schließen. *ggg* Egal!

Des weitern findet man diese Wesen als Schmuckstücke, auf Duschgels, Tassen, als Plüschfigur, Schokolade, auf Bettwäsche, Kissen, als Einhornsahne, Einhornschuhe, Einhornspielzeug … etc. pp. usw.

Ritter Sport Einhorn Limited EditionGeschenk-Tasse die besten Einhörner werden im April geboren MoonWorks® Geburtstags-Tasse einfarbig weiß unisizeHappy End Einhorn Erdbeer-Sahne (0,7l)Unicorn Einhorn Plüsch Hausschuhe

Als ich einen Kommentar der Autorin –> Alexa Lor zum Thema Einhorn las, konnte ich einfach nicht anders! Es machte “EINHORNPLOPP” in meinem Hirn und ein Reim nahm Form an! Man möge mir verzeichen, dass ich aus dem unten abgebildeten Lego-Männchen, innerhalb des Reimes, ein Playmobil-Männchen gemacht habe , doch anders hätte es nicht gepupst … ähm gefunzt … der Reim!

An dieser Stelle möchte ich alle Lego- und Playmobil-Fans,
untertänigst bitten, mir dies nachzusehen,
doch es geschah wirklich nur ob des Reimes Willen!
Ich Danke Euch <3

Es grüßt Euch, das

Keinhorn Ka

P.S. Zu meiner “Schande” muss ich gestehen: Ich selbst, war als Kind weder im Besitz von Lego, noch Playmobil oder gar einer Barbie. Bauklötze aus Holz, Indianer und Cowboy-Spielfiguren, Völkerball, Räuber und Gendarm, Verstecken, Schnitzeljagd und dergleichen, war eher mein Ding! Wahh, oder Stelzenlaufen! War das schön! Brennball! Meine Güte, einmal angefangen, fallen mir noch so allerlei Sachen ein. Doch: Genug erzählt. 😉