Buch

Die Prinzessin von New York

  • 1. Februar 2016

Endlich, geneigte leserinnen und Leser!

Endlich gibt es wieder Lesenachschub aus der Feder von Jane Christo! *schnurrliburli* Bisher habe ich alle Bücher der Autorin verschlungen! Egal ob sie im paranormalen Genre, oder als Young Adult-Autorin unterwegs war. Ihre Bücher wandern grundsätzlich auf meine “Haben-Muss-Liste”! Warum sollte ich also plötzlich eine Ausnahme machen? Gerade jetzt, wo ihr neues Werk “Die Prinzessin von New York” veröffentlicht worden ist? EBEN! Auch gesetzt dem Fall, ich wiederhole mich *feixt* “Wat mut – dat mut!”

Guckt Euch doch einfach das tolle Cover an und richtet Euer Augenmerk auf die Patronenhülsen und Einschusslöcher! Rein optisch verspricht es, dass es sich bei “Die Prinzessin von New York” um eine spannende Geschichte handeln wird. Und meines Erachtens, wird der Inhalt genauso sein …

Die Prinzessin von New York

Skyler ist die einzige Tochter von Silvio Rossi, Oberhaupt eines der mächtigsten Syndikate in New York City. Um seine Position zu behaupten, muss ihr Vater sie mit einer der führenden Mafia-Familien verheiraten. Doch Skyler denkt nicht daran, sich an den Höchstbietenden verschachern zu lassen und taucht unter. 
In L.A. versucht sie einen Neuanfang, geht an die Uni und lernt Julin kennen. Julin „The Killer“ ist der Star der illegalen Untergrundkämpfe und mit seinen brutalen Siegen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die beiden beginnen ein stürmisches Verhältnis, und Skyler ist auf dem besten Weg, ihr Herz an den ungeschliffenen Champion zu verlieren, bis sie erfährt, wer er wirklich ist.

 Monatelang haben seine Leute die ‘Prinzessin von New York’ gesucht. Als Skyler plötzlich in L.A. auftaucht, kann Julin sein Glück nicht fassen. Die Tochter seines Erzfeindes ist der Schlüssel zu New York, der Haupteinnahmequelle der Ostküste. Wer das Mädchen hat, besitzt die Macht. Julins Rache scheint perfekt, bis er Skyler kennenlernt.
 Dass er sich in sie verliebt, gehörte nicht zum Plan. (Quelle Klappentext Jane Christo)

Trenner-Ranke*Gnadeeee* Alleine wenn ich schon Julin “The Killer” lese … und stürmisches Verhältnis oder ungeschliffener Champion … irgendwann wird mein Hang zu Bad Boys mein Untergang sein. 😉 Eines weiß ich jetzt schon geneigte Leserinnen und Leser, so wie ich die Schreibe von Jane Christo inzwischen einzuschätze, wird das eine Geschichte werden, in der sicherlich auch die ein- oder andere erotische Szene mit bei sein wird. Vielleicht wäre es besser für mich, mir schon im Vorfeld etwas Abkühlung bereit zu stellen. Vielleicht in Form von einem mit Eiswürfeln gefüllten Eimer … mal sehen?

Ähm … übrigens … auf dem Blog von Jane Christo gibt es da ein Wallpaper, das, nun ja, das würde einen mit Eiswürfeln gefüllten Eimer durchaus schon mal … rechtfertigen. Guckt mal —> Eiswürfeleimerverdächtig Als wenn das nicht genug wäre, um mein Leserherz anzuheizen, gibt es auch noch einen —> Buchtrailer zu bestaunen! Und wenn Ihr beim Ansehen bei ca. 0,35 min. ankommt, dann wisst ihr, warum ich die gnaze Zeit von einem mit Eiswürfeln gefüllten Eimer spreche. :3

Es grüßt die rundumversorgete

Ka, die Euch später in einer Rezension berichten wird, wie sich Julin als Bad Boy so gemacht hat! *heiliges Kanonenrohr aber auch*