Blog Kas Tatsachenbericht

Der Winter kann kommen!

  • 9. September 2021

Geneigte Leserinnen und Leser,

wer einen Garten mit Obstbäumen sein Eigen nennt weiß, was an Arbeit anfällt. Egal ob nun Zuschnitt, Fallobst Verwertung, Ernte. Es gibt einiges zu tun. Nachdem der Klarapfel reif war, folgte kurz darauf der Rebella, dann die weißfleischigen Pfirsiche, die Zwetschgen und nun auch die Birnen.

Der Winter kann kommen!

Zwetschgenlikör ist was Feines, ich mache ihn immer
wieder gerne.

Der Winter kann kommen!

Den großen Teil vom Herbstapfel Rebella, der aufgrund der mangelnden Sonnentage etwas säuerlicher und weniger aromatischer ausgefallen ist, als in den Vorjahren, haben wir zu Saft gepresst. Es sind 60 Liter geworden. Unserer Verwandschaft hat sich dem Himmel sei Dank, zwei Wäschekörbe voll mit Rebella und Birnen geholt. Ich finde es gut, dass es Abnehmer gibt. Mein Onkel meinte unlängst, ich solle doch einen Hofladen aufmachen, bei den ganzen Sachen, die ich verarbeite! *hihi*

Der Winter kann kommen!

Apfelsaft, der dürfte über den Winter reichen … *ggg*
Der Winter kann kommen!

Aus den Zwetschgen habe ich gleich mal Rohrnudeln gebacken 😀 Die liebt mein Liebster. Natürlich habe ich einige Beutel eingefroren für Kuchen, oder nochmals Marmelade. Und weil noch zwei Kilo über waren, habe ich losgelegt und einen Ansatzlikör gemacht. Zu den Zwetschgen kommt noch Wodka, brauner Kandis, Vanilleschote und Zimtstangen. In drei Monaten fülle ich ihn dann in Flaschen ab. Lecker.

Der Winter kann kommen!

Die Rohrnudeln sind aus Hefeteig und im Inneren verstecken sich
die Zwetschen …
Der Winter kann kommen!

Gestern bin ich losgetigert, um die Birnen, die vom Baum gefallen aber trotzdem noch verwertbar waren, aufzuklauben. Sie füllten einen 20-l-Eimer gut aus.

Der Winter kann kommen!

Saftig, reife Birnen … mhmmmm!
Der Winter kann kommen!

Ich machte mich sogleich ans Verarbeiten, da diese Fallobst-Birnen sehr reif sind, was für ihre Saftigkeit und Süße spricht. YUMMI! Es gibt nichts Schöneres, als den Duft zu inhalieren der entsteht, wenn man Birnenmarmelade oder Birnenlimes kocht. Das duftet dermaßen genial! Könnte mich reinlegen, wenn es denn möglich wäre. LOL Das Resultat der Birnenverarbeitungsaktion jedenfalls, lässt sich sehen:  1 Flasche Birnensaft — 3 Flaschen Birnenlimes — 13 Gläser Marmelade!

Der Winter kann kommen!

Noch hängen Birnen am Baum, also ginge noch was!
Der Winter kann kommen!

Als wenn das noch nicht genügen würde *hust* hatte ich am Morgen des selben Tages, einen Teig für Wurzelbrot angesetzt, der bis zum späten Nachmittag in Ruhe seine Blasen werfen konnte! Herausgekommen ist dann, abends zur Brotzeit, das:

Der Winter kann kommen!

Wurzelbrot aus italienischem Weizenmehl, das ich normalerweise für
Pizzen verwende.

Der Winter kann kommen!

Ihr seht, der gestrige Tag war ziemlich dem Foodporn gewidmet. Heute jedoch hatte ich mich dazu entschlossen, alle Marmeladen, das Apfelmus (etc.), welches ich vom Klarapfel eingekocht hatte, vom Speisezimmer hinunter in den Keller zu räumen, weil es dort einfach kühler ist.  Und nun geneigte Leserinnen und Leser, kann der Winter kommen! Vorrat an Marmeladen, Ansatzlikör, Maiwipfelsirup gegen Erkältungskrankheiten und Apfelmus ist genug vorhanden. Es wird zwar sicher noch das ein- oder andere dazu kommen, aber das macht nix. Hier eine kleine Liste, was ich in den letzten Wochen verarbeitet habe:

– Erdbeermarmelade
– Heidelbeermarmelade
– Himbeermarmelade
– Maiwipfelsirup
– Rhabarbergelee
– Williamnsbirne-Gelee
– Birnenmarmelade
– Klarapfel-Gelee
– Zwetschgen & Pfirsichmarmelade-Mix
– Pfirsichmarmelade
– Ansatzlikör Klarapfel
– Ansatzlikör Zwetschgen

Hmmm, ich hoffe ich habe nix vergessen! *lacht*

Bis zum nächsten Foodporn, Eure

Ka