Buch

Der Schwur der Göttin

  • 2. September 2021

Geneigte Leserinnen und Leser,

ich habe mich gerade auf einen paranormalen Pfad in Sachen New Adult begeben. Als das Buch gestern bei mir ankam, war ich erfreut, als ich sanft über den Titel des Umschlages, über die erhabenen Prägungen, die golden eingefärb sind, strich. Joa, Hardcoverbücher die so verarbeitet sind, haben einfach was. Kann einer sagen, was er will! Nachdem ich den Umschlag abgenommen habe, erblickte ich erstaunt, dass auch das Buch, die selbe Gestaltung aufwies wie der Umschlag. Nur ohne Prägung und die Sonderfarbe “Gold”. Das sieht doch gut aus, guckt mal (Blog-Beiträge oder Rezensionen auf “Meine tägliche Dosis” können gemäß § 58 Abs. 1 RStV sowie § 6 Abs. 1 Satz 1 TMG Werbung (verlinkt) enthalten.):

Der Schwur der Göttin

Stell dir vor, du verliebst dich unsterblich in einen Typen und erfährst dann, dass du ihn nicht lieben darfst, weil du von einer rachsüchtigen Göttin verflucht wurdest und deine Liebe dich darum das Leben kosten würde. Willkommen in Naylas Welt!
Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die alten römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher überhaupt keine Rolle. Doch das ändert sich, als sie einen furchtbaren Autounfall hat – und ihn auf unerklärliche Weise unverletzt überlebt. Als kurz darauf die zwei mysteriösen Typen Philemon und Cyrian an Naylas High School auftauchen, spürt sie, dass die beiden etwas verbergen und auch in ihr selbst ein Geheimnis erwacht. Besonders zu dem unnahbaren Cyrian fühlt Nayla sich auf eine fast magische Weise hingezogen. Doch ihre Gefühle haben keine Zukunft, denn ihre Liebe würde Nayla in Lebensgefahr bringen … (Quelle Klappentext: Ravensburger Verlag)

Der Schwur der Göttin

Mjom! Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, doch wenn ich mir den Klappentext durchlese, ihn in Kombination mit dem schön Gestalteten Cover sehe, da kommt mächtig Freude auf. Weswegen ich mir heute zum Frühstück bereits die ersten Seiten gegönnt habe! Der Prolog spielt übrigens 759 v. Chr. in Karthago! *mit den augenbrauen wackelt* Sobald es meine Zeit erlaubt, werde ich tiefer eintauchen in die Welt der Dilogie “Beyond Eternity — Der Schwur der Göttin” Teil 1. Aus der Feder der Autorin Greta Milán.

Karthagonische Grüße

Ka