Buch

Der Kommandeur

  • 20. März 2018

Geneigte Leserinnen und Leser!

Ich bin ja heut´ so glücklich! So glücklich! So glücklich! Ich bin ja heut´ so glücklich …. *tirilliiii* Natürlich gibt es dafür einen triftigen Grund! Jedenfalls, wenn man wie ich ein mächtig großer Bücherdrache ist, der mit großen Augen und noch größerer Sehnsucht auf eine Forsetzung von “Die Spezialeinheit” aus der Feder von Sydeny Stafford gewartet hat …

Er ist zurück!

Dunkel wars, die Nacht war kalt.
Als es plötzlich aus dem Reader schallt:
„Der Chris, der ist gerad´ gekommen!“
Mit Freude groß, hab ich´s vernommen.
Das es nun mit ihm weitergeht.
Wie sehr hab´ ich mir das ersehnt.
Das dieser großartige Mann,
Zeigen kann, was er so kann.
Verbrecher jagen, koordinieren,
Sich im Arm von Fabian verlieren.
Der Tochter zärtlich das Haar zerzausen,
wenn sie geplagt von pubertären Flausen.
Dem Leser gar den Kopf verdreh´n,
darum, find ich den Chris so schön.

Hach ja! Das ist vor Freude aus mir rausgesprudelt! *hihi* Endlich ist er wieder da! *herzchen in den augen hat* Nämlich in der vierten Staffel der Serie, die den Titel “Der Kommandeur” trägt … ich habe mir das, also den Kommandeuer, so für ihn gewünscht, doch wenn ich mir den Klappentext durchlese, dann läuft mir mein Hintern gelinde gesagt ordentlich auf … GRUNDEIS!!! >.<

Der Kommandeur (Die Spezialeinheit 4)

Nach eineinhalb Jahren kündigt Christoph Barrelmeier seinen Job bei Tiwaz Security und bewirbt sich bei der GSG9 – auf keinen geringeren Posten, als den des Kommandeurs. Doch der Job ist kein Zuckerschlecken, wie er in seiner Zeit als Stellvertreter von Kommandeur Behrens feststellen muss.
Zwischen rasanten, lebensgefährlichen Einsätzen erreicht ihn eine Hiobsbotschaft, die sowohl beruflich als auch privat alles ins Wanken bringt. Als wäre das nicht aufregend genug, steht ihm eine Entscheidung auf Leben und Tod bevor, die ihn den Job kosten kann. Ist Chris stark genug, um seine geliebte Familie zu retten und als Kommandeur zu bestehen? (Quelle Klappentext: Sydney Stafford)

Himmel noch und EINS! Das erzeugt spannungsgeladene Schnappatmung! Aber hey, wann waren die Abenteuer rund um Chris “Pünktchen” Barrelmeier nicht spannend, nervenkitzelig und actionreich? Keine Sorge an alle Fans des “Romantischen-Anteils-innerhalb-eines-Buches” ( zu denen ich definitiv zähle ) DAS, das gibt es in “Die Spezialeinheit” natürlich auch. Mal mehr, mal weniger ausgeprägt. Wer das Genre “Gay Millitary Thrill” mag, der sollte diese Reihe wirklich nicht verpassen. Nochdazu gibt es Staffel eins und zwei auch noch in neuem Cover-Gewand. Chris durfte allerings in Staffel drei seinen “Anzug” als Bodyguard anbehalten. Worin er mir persönlich sehr gefällt … *hüstelt*

Die Spezialeinheit: Staffel 1 Die Spezialeinheit: Staffel 2 Die Spezialeinheit: Staffel 3

Oh Mann! Ich bin sicher, dass auch Arne Seeliger, Chris’ Paps, immer wieder auftauchen wird. Das hoffe ich wenigstens. Schließlich hat der Mann etwas, dem man nur schwer widerstehen kann! Verbotene Früchte schmecken bekanntlich am besten. Hä? Kam das jetzt gerade aus meinem Mund? Hallo? Seit wann wohnt bitteschön Ovid in meinem Kopf? *räuspert sich während ihr inneres auge forschend in den gehirnwindungen herum sucht* Wo auch immer das jetzt her kommt …. :3

Ka