Buch

Der April hat´s in sich!

  • 23. April 2016

Geneigte Leserinnen und Leser,

Ja, ich weiß, dass ich ein Nimmersatt bin. Und ja, ich weiß auch, dass mein SUB schon extrem wackelig auf den Beinen ist. Ich höre regelrecht schon das zu Unterst liegende Buch japsen und schnauben, weil es die Last der anderen, die auf ihm liegen, kaum noch bewältigen kann!  Ich habe zwar erst vor kurzem gesagt, dass ich momentan kein “Bücherfasten” einlegen kann, doch wenn es so weiter geht, wird mir schlichtweg nichts anderes mehr übrig bleiben. Gerade jetzt, wo meine Zeit etwas knapp bemessen ist, wäre es sinnvoll. Aber was – verdammt noch mal – ist schon sinnvoll …. *feixt*

Wenden wir uns lieber wieder erfreulichen Dingen zu, den Büchern 😀 Hier eine kleine Auswahl dessen, was ich mir gegönnt habe. Endlich ist “Indigo und Jade” aus der Feder der märchenhaften Britta Strauß veröffentlicht worden! Ich habe Euch ja schon in einem vorherigen BlogBeitrag (hier ist der Link —> “Indigo und Jade” ) mehr vom Buch erzählt, das beim Drachenmond Verlag erschienen ist …

Indigo und Jade

Als die heimatlose Jade nach einem misslungenen Diebstahl von den Häschern der grausamen Königin Scylla gefangengenommen und misshandelt wird, glaubt sie, ihr Dasein sei zu Ende. Halbtot in den von gefährlichen Kreaturen bevölkerten Wäldern ausgesetzt, schließt sie mit ihrem Leben ab. Doch Indigo, ein mysteriöser Vagabund, scheint nur auf sie gewartet zu haben. Er rettet Jade das Leben und zwingt sie dazu, an seiner Seite auf eine lange Reise zu gehen. Eine Reise voller tödlicher Gefahren, deren Sinn und Ziel sie nicht kennt. Tausend Geheimnisse umgeben Indigo, unzählige Feinde verfolgen seine Spur. Jeder Tag und jede Nacht machen Jades Reisegefährten nur noch rätselhafter, doch sie ist entschlossen, die Wahrheit über ihn herauszufinden. (Quelle Klappentext: Drachenmond Verlag)Trenner-Ranke-wsDann gibt es da einen Historical aus der Feder von Celest Bradley, schon etwas älter, aber das Alter macht Büchern null aus! Man kann sie immer lesen, egal wie alt sie sind, egal, wann sie veröffentlicht wurden.  “Ein teuflisches Angebot” ist der erste Teil der “The Wicked Worthingtons”-Reihe der Autorin. Und da unserer Anke das Buch gefallen hat – und sie wie ich, Bücher aus der Feder von Bradley gerne liest – dachte ich mir, ich gönne mir wieder mal eines … Ich finde das Cover zwar zum Fürchten, aber hey, wir wissen alle, dass es auf den Inhalt ankommt, auch wenn ein schönes Cover natürlich viiiel besser wäre :3

Ein teuflisches Angebot: Roman

Als Miss Calliope Worthington in einem vermeintlich verlassenen Herrenhaus Schutz sucht, steht sie plötzlich einem sehr ungehaltenen und sehr attraktiven Mann gegenüber. Ren Porter ist sich sicher, dass die schöne junge Frau gerade im Begriff war, eine Perlenkette aus seinem Familienbesitz zu stehlen, denn genau diese Kette hält sie gerade in der Hand. Ren will die widerspenstige Diebin bestrafen und überlegt sich etwas ganz Besonderes: Für jede Perle der Kette schuldet ihm Callie einen Akt der Hingabe und Leidenschaft … (Quelle Klappentex: Blanvalet Verlag)Trenner-Ranke-ws“Gefällt mir heißt Ich liebe dich”, von Penny Reid, ist auch umgehend auf mein iPad gewandert. Der Held ist Rugby-Superstar und zwar ein suspendierter! *grins* Immer wenn ich Rugby höre, denke ich an eine gewisse Scotch Werbung —> “Scotland vs. New Zealand: No rules!” Aber das war nicht der Grund für den Kauf. *lacht*

Gefällt mir heißt Ich liebe dich

Suspendiert von seinem Team, flieht Ronan Fitzpatrick in seine Wohnung nach Manhattan, um sich von einem Medienskandal zu erholen. Doch dort gerät der irische Rugby-Superstar ins Visier von Annie Catrel, Social-Media-Expertin und angesagteste Celebrity-Bloggerin New Yorks. Als sie eines Morgens Ronan Fitzpatrick in einem hässlichen Trainings-Outfit erspäht, gelingt ihr der erfolgreichste Post seit Bestehen ihres Blogs. Mit Ronans dreisten Beschwerde-Emails hat sie allerdings nicht gerechnet – und noch weniger damit, ihm am nächsten Tag in ihrem Büro gegenüberzustehen … (Quelle Klappentext: Egmont Lyx Verlag)Trenner-Ranke-ws
“The Devil in Denim”, der erste Teil der “New York Sainte”-Reihe von Melanie Scott, hat es auch auf meinen eBook-Reader geschafft. Mich hat der Klappentext angesprochen, denn ich liebe es, wenn sich Protagonisten Wortgefechte liefern. Und dass das so sein wird, davon erzählt die Kurzzusammenfassung, aber lest selbst …

The Devil in Denim: Roman (New York Saints, Band 1)

Alex Winters erfüllt sich einen Traum: Gemeinsam mit seinen Kumpels Lucas Angelo und Malachi Coulter kauft er sich sein eigenes Baseballteam. Die Jungs sind auf alles vorbereitet: Nur nicht auf Maggie Jameson, der Tochter des Vorbesitzers. Lucas braucht sie, um das Team zu retten, denn schließlich kennt niemand die Spieler so gut wie sie. Doch Maggie ist nicht nur ganz schön stur, sondern auch genauso sexy – vor allem, wenn ihre Augen vor Wut auf ihn Funken sprühen.
Maggie ist wutentbrannt: Sie wollte nach der Pensionierung ihres Vaters das Management übernehmen. Und nun ist Alex auch noch frech genug, Maggie einen Job anzubieten. Ihr Verstand sagt nein. Ihr Bauchgefühl sagt dagegen ja, was auch an Alex‘ unglaublich grünen Augen liegen mag, die Maggie in den Wahnsinn treiben. (Quelle Klappentext: Ullstein Verlag)Trenner-Ranke-ws
Von den anderen Büchern, die ich mir gebraucht gekauft habe, erzähle ich Euch lieber nichts mehr, es reicht so schon, oder? *hust*

In diesem Sinne, Grüße vom Bücherdrache

Ka