Buch

[CoverMania] Jacky von “jDesign”

  • 17. Januar 2015

Geneigte Leserinnen und Leser,

nachdem letzte Woche in [CoverMania] CreationWarrior zu Gast war, möchte ich Euch heute mit der CoverDesignerin Jacky, von der Coverschmiede “jDesign” bekannt machen. Wenn Ihr die Buchtitel seht, werdet Ihr womöglich sagen: “Ha, das kenne ich! Das hat Jacky gemacht? Cool!”

Heart Beat

Wenn Ihr einen Blick auf die Rezension zu “Heart Beat” werfen wollt,
folgt einfach dem Link —> “Heart Beat” von Eliza Jones

Ich habe Euch ja bereits erzählt, dass es nach Adam Riese wahrscheinlich insgesamt 4 Designer werden, die ich Euch ein wenig näher vorstellen werde. Aber wer weiß, vielleicht werden es auch mehr? Mal sehen, was diesbezüglich die Zukunft bringen wird!

Jeder der Gestalter bekommt – wie bereits angekündigt – die selben Fragen. Eigentlich dachte ich, ich stelle alle Designer gleichzeitig vor, doch die Bilderflut, die dann auf uns zu gekommen wäre, hätte solch große Ausmaße angekonmmen, dass sie über uns hinweg geschwappt wäre! 😉 Darum der Entschluss, lieber jedem Designer einzeln Raum zum Entfalten zu geben. Und diesen Raum, füllen wir jetzt mit einem Kurzinterview mit der CoverDesignerin Jacky, von der CoverSchmiede jDesign! ^^

Beast Lovers: Gestaltwandler Romance

I n t e r v i e w

Willkommen bei HEB, Jacky! Ich finde es klasse, dass du dir die Zeit genommen hast, uns ein wenig von deiner Arbeit als CoverDesignerin zu erzählen! Ich freue mich schon sehr auf deine Antworten! Fangen wir also an: *g*
Welchen Weg muss man gehen, um als CoverDesigner tätig zu sein, bzw. wie schafft man den Sprung aus der “Masse”?

Jacky: Als Erstes sollte man kreativ sein, ein gutes Gespür für Optik haben und sich mit den Grafikprogrammen auskennen. Grafiker sind ja auch Künstler und jeder entwickelt mit der Zeit seinen eigenen Stil ☺ und das ist dann bekanntlich Geschmackssache.

 Midnight Kisses (Midnight Series): 1 by Bold, Emily (2013) Paperback
Das ist ja wohl mal wieder typisch für mich!
“Die Windhams”-Trilogie von Emily Bold ist ruckzuck auf meinem Wunschzettel
gelandet. Wenn ich jetzt nicht am iMac, sondern am iPad sitzen würde,
wäre es schon MEINS! Bald … *ungeduldig ist.
Da hast du absolut recht! Ich werde nicht müde zu sagen, dass es genau richtig ist, das Geschmäcker unterschiedlich sind!
Wie gehst Du eigentlich vor, wenn Verlage, bzw. Autoren mit dem Wunsch auf Dich zukommen, ein Buchcover gestalten zu lassen? Lässt du dir etwas aus dem Buch erzählen um zu wissen, wovon es handelt oder baust du die Gestaltung anhand des Buchtitels bzw. des Genres auf, in der die Geschichte spielt?

Jacky: Ich habe hierfür einen Fragebogen, mit dem ich gewisse Infos vom Buch abfrage, um so die passenden Cover zu gestalten. Derzeit mache ich aber sehr viel mit meinem Cover Shop, in dem ich sogenannte PreMadeCover anbiete. Bei der Bildersuche finde ich oft Fotos, die ich mir für ein Cover sehr gut vorstellen kann. Diese erstelle ich dann ohne vorherigen Auftrag und biete sie im Shop an. Weil sie in der Regel schneller und einfacher zu gestalten sind, verkaufe ich sie deswegen auch preiswerter. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Autor das fertige Cover einfach aussuchen kann. Ich habe mittlerweile schon viele Autoren, die extra Geschichten zu meinen Covern im Shop schreiben. Also, das ehrt mich natürlich sehr, die Muse der Autoren zu sein …*lol* Ich werde den Shop 2015 um einiges erweitern, außerdem wird er regelmäßig mit neuen Covern gefüllt. ☺ Ich freue mich immer wieder, wenn ein Cover, das ich zusammengestellt habe, eine Story findet!

Soda (Thorns of Darkness 2)

Wow. Es ist toll, dass sich Autoren von deinen Titelgestaltungen zu Geschichten inspirieren lassen! Was macht Deiner Meinung nach, eine gelungene Covergestaltung aus?

Jacky: Das Gesamtkonzept muss stimmen. Die Typografie sollte gut zusammenpassen und gut zu lesen sein. Der Übergang muss stimmig, das Cover sollte aber nicht zu überladen sein.

detail_killing

Noch nicht vergebenes PreMadeCover – © CoverGestaltung: jDesign
Mit freundlicher Genehmigung der Designerin.

Ich weiß *räuspert sich*, ursprünglich ging ich von drei Fragen aus, aber drei Fragen sind, nun ja, nur drei Fragen! Darum erlaube ich mir einfach eine vierte – und versprochen – letzte Frage 😉 Gibt es ein Cover, von den Büchern die deine Gestaltung tragen, das es dir persönlich besonders angetan hat? Und wenn ja, um welches Buch handelt es sich bzw. von welchem Autor ist es?

Jacky: Hmm, da gäbe es viele. *lach* Müsste ich mich hier jetzt wirklich entscheiden, würde ich das Cover von „Lea – Untermieterin bei einem Vampir“ von Anna Winter wählen. Das habe ich gerade frisch gezeigt und es erscheint in Kürze, oder die beiden Cover von „VICTORIAN SECRETS – VERBOTENE SÜNDEN“ von Helen B. Kraft. Ich mag diese verspielten Arbeiten, mit einem Hauch von Zauber und Glitzer. 😉

Lea_Vampir

© CoverGestaltung: jDesign
Mit freundlicher Genehmigung der Designerin.

Ohja! Zauberhaft romantisch! Der Held von “Lea – Untermieterin bei einem Vampir”, sieht mir ja fast wie eine jüngere Version von Keanu Reeves aus. *uiuiui*

Victorian Secrets - Verbotene Sünden

Victorian Secrets 02: Verbotene Träume

Jup! Die SteamPunkt-Cover zu Helen B. Krafts “Victorian Secrets“-Reihe sind super! Unsere Chris hat den ersten Teil schon verschlungen! Und ja, das Buch hat ihr sehr gefallen! *g* Die Rezension werde ich später hier verlinken, sobald sie online ist. Doch jetzt, geneigte Leserinnen und Leser, wünsche ich noch viel Spaß beim Baden in Jackys Titelgestaltungen …

Die gefangene Braut

Here and Now: Einsamkeit

Satanskuss

 detail_DarkSidePreMadeCover © CoverGestaltung: jDesign
Mit freundlicher Genehmigung der Designerin.

Na, geneigte Leserinnen und Leser?
Wenn das mal kein schöner Ausflug in die Welt von Jackys Gestaltungen war! Ich gehe jetzt noch mal eine Runde Coverbaden! *lacht* Und danach? Danach freue ich mich auf den nächsten Gast hier in CoverMania von Happy End Bücher!

Euere “coverlastige”

Ka 😀