Rezensionen Spannendes Zeitgenössisches

Clannon Miller — Das Bernsteinkomplott

  • 2. Februar 2021

Das Bernsteinkomplott
Clannon Miller

Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B08L3TK584
Erscheinungsdatum: 15.12.2020
Genre: Zeitgenössisch/Spannung

Teil einer Serie: Troubleshooter
1) Kissed by Trouble – Der Schatz von Akkad ( Oktober 2017 )
2) Kissed by Trouble – Der King of Kings (Juli 2020)
3) Kissed by Trouble – Das Bernsteinkomplott (Dezember 2020)

Klappentext

Eine Beziehung auf Probe mit einem berüchtigten Gangsterboss, einen rachsüchtigen Kommissar im Nacken, einen ätzenden Fall am Hals und einen Geschäftspartner mit Liebeskummer. So sieht der ganz normale Alltag der Privatdetektivin Troja Steiner aus.

Während Trojas eigene Beziehung zu El Cid auf eine harte Probe gestellt wird, weil dieser plötzlich untertaucht und sich nicht mehr meldet, beschließt sie, dem Liebesleben von Titus Conti ein wenig auf die Sprünge zu helfen und ihn endlich mit ihrer Schwester zu verkuppeln. Leider kommt ihr dabei ein neuer Fall in die Quere, der sich auf den zweiten Blick als aufregendes und gefährliches Abenteuer entpuppt. Unversehens gerät sie mitten in ein verhängnisvolles Komplott und begibt sich auf die Jagd nach einem der größten Schätze der Menschheit: dem Bernsteinzimmer.

Quelle: Leann Porter

Clannon Miller — Das Bernsteinkomplott

Kas Bewertung

Clannon Miller — Das Bernsteinkomplott

Als Troja einem von der Polizei gesuchten Flüchtigen folgt und letztendlich dingfest macht, ahnt sie noch nicht, dass sich daraus etwas wirklich Großes entwickeln wird! Etwas, das dem Titel „Das Bernsteinkomplott“ gerecht wird und neue Kundschaft für die „Troubleshooter“-Detektei auf den Plan ruft. Kundschaft, die sich nicht wirklich vertrauenswürdig verhält. Troja soll den Vater der Auftraggeber zurück nach Hause schaffen, denn es wird vermutet, dass dieser seiner polnischen Pflegerin „hörig“ ist.

Der neue Fall stürzt Troja und Conti in arge Bedrängnis und würde das nicht schon reichen, taucht plötzlich El Cid unter, Jaro soll auf sie aufpassen und Conti verfällt offensichtlich in alles verschlingenden Liebeskummer. Noch dazu hat sich ein Kommissar wie ein Bluthund an ihre Fersen geheftet. Doch Troja wäre nicht Troja, wenn sie nicht alles dafür tun würde, die Dinge wieder gerade zu biegen.

„Das Bernsteinkomplott“, der letzte Teil der „Troubleshooter“-Trilogie aus der begabten Feder von Clannon Miller, hat mich wieder super unterhalten. Andromache „Troja“ Steiner ist einfach eine Wucht. Sie ist schlagkräftig, nicht auf den Mund gefallen und hat trotzdem eine sensible Seite, die vor allem bei Maxime zum Vorschein kommt, aber auch bei ihrem Umgang mit Conti (Jedenfalls versucht sie das!), zu dem sie eine Freundschaft aufgebaut hat.

Es war sehr interessant zu verfolgen, welche Theorie Clannon Miller bezüglich des Bernsteinzimmers, welches in den Kriegswirren verschwand, entwickelt hat. Diese Gedankengänge fand ich aufregend. Natürlich ist „Das Bernsteinkomplott“ wieder sehr spannend geschrieben, der Humor fehlt nicht, so dass nicht nur einmal breit vor mich hin grinsen konnte und das ein- oder andere erotische Knistern. Nebencharaktere wie z.B. Dr. Klausmann, Alfas, Helena, überhaupt Familie Steiner, würzen die Geschichte zusätzlich.

Kurz gefasst: Ein fettes Bernsteinkomplott, Spannung, Freundschaft, Liebe und Liebesquerelen, Deutschaufsatz für Alfas – welcher die Grundsätze der Barocklyrik und die Sonettenstruktur anhand des Gedichtes „Thränen des Vaterlandes“ von Andreas Gryphius erklären soll – und selbstredend eine fette Portion Humor.