Paranormales Rezensionen

Christine Thomas — Die Farben des Himmels

  • 28. November 2019

Die Farben des Himmels
Christine Thomas

Originaltitel: —
Verlag:
Heartbeat Books
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B0819ZKJ87
Erscheinungsdatum: 15. November 2019
Genre: Fantasy

Teil einer Serie: Sternen-Reihe
1) Die Farben der Sterne , 22. Oktober 2019
2) Die Farben der Schatten, 29. Oktober 2019
3) Die Farben des Himmels, 15. November 2019

Klappentext

In Lillis Leben ist nichts mehr, wie es war. Sie entwickelt sich mehr und mehr zu einer Vermittlerin zwischen Licht und Schatten und muss dabei ihre eigene Zerrissenheit überwinden. Da ist es nicht hilfreich, dass ein Krieg zwischen den beiden Kräften unausweichlich scheint.

In einem letzten Versuch, Njord umzustimmen, begibt sie sich noch einmal in sein Reich. Dort gerät sie in einen Hinterhalt, mit dem selbst der Herr der Finsternis nicht gerechnet hat.  Doch Lilli muss nicht nur um ihr eigenes Leben kämpfen. Um den Krieg zu verhindern, müssen Njord und Goya ihre Kräfte bündeln und einen gemeinsamen Gegner bekämpfen.
Die Zeit wird knapp und am Ende bleibt die Frage, wer der wahre Feind ist.

 

Quelle: Heartbeat Books

Christine Thomas — Die Farben des Himmels

Kas Bewertung

Christine Thomas — Die Farben des Himmels

Holla die Waldfee! In „Die Farben des Himmels“ kommt auf Lilli einiges zu. Sozusagen angesiedelt zwischen Licht und Schatten, entschließt sie sich einen Schritt in eine gewisse Richtung einzuschlagen. Bei dieser Entscheidung stößt sie jedoch bei ihrem Mentor und Lehrer Dimitri auf Granit. Sein Verhalten Lilli gegenüber verletzt die junge Frau. Zur gleichen Zeit ist da noch der Vater von Lillis Zimmergenossin auf Burg St. Delfour. Nicht nur dass er sehr attraktiv ist, er ist sich auch dessen bewußt, dass Lilli mehr ist als ein Mensch, sucht ihre Nähe und recherchiert ohne Lillis Wissen über sie. Man weiß nicht so recht, was es mit diesem Mann auf sich hat. Ich hegte während des Lesens eine Vermutungen, doch diese fruchtete nicht, da Christine Thomas sehr gekonnt für einen Richtungswechsel sorgte, der mich den gedanklich eingeschlagenen Pfad schnell vergessen ließ.

Wie nicht anders zu erwarten, punktet „Die Farbe des Himmels“, der dritte Teil der „Sternen-Reihe“ wieder mit wohl durchdachten, solonischen Textpassagen, die einem gar nichts anderes übrig lassen, als sich damit auseinander zu setzen! Einfach nur toll! Auch dieser schöne, verschmitzte Christine Thomas-Humor kommt nicht zu kurz, so dass ich nicht nur einmal vor mich hin lachen musste. „Die Farben des Himmels“ zu lesen ist, als ob man sich mit lieb gewonnenen Charakteren wieder trifft und mitten hinein taucht ins Geschehen. Es wird ein Geheimnis rund um Lillis Patin gelüftet, welches einem unweigerlich auf den Magen schlägt und man sich die Frage stellt, ob die Wahrheit nicht besser wäre, als eine wohlplatziert Lüge, die natürlich zum Schutz des Anderen ausgesprochen wurde.

Das Böse schläft auch in „Die Farben des Himmels“ nicht! Und Lilli sieht sich mit einem grausamen Feind konfrontiert, der alles daran setzt sie und die, die ihr am Herzen liegen zu eliminieren. Puh, das führt zu einigen spannenden und Action reichen Szenen und ich habe mich nicht nur einmal darüber gefreut, dass Lilli Freunde hat, die ihr zur Seite stehen. Auch hier fühlt man sich als Teil der Geschichte und man hofft und bangt, lacht und leidet, freut und empfindet auch Trauer. Lesenswerte 5 Punkte.

Kurz gefasst: Wer die ersten beiden Teile der „Sternen-Reihe“ gelesen hat, sollte auch „Die Farben des Himmels“ unbedingt LESEN!

 

 

 

 

 

 

 

 

[ghostbirdwp-honeypot]