Rezensionen Zeitgenössisches

Catalina Cudd — Merry Mayhem

  • 27. Dezember 2021

Merry Mayhem
Catalina Cudd

Originaltitel:
Verlag: Kayenne Verlag
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B09NV3XBGZ
Erscheinungsdatum: 18. Dezember 2021
Genre: Weihnachten — Dark Romance — Humor

Teil einer Serie:

Klappentext

Du willst eine warmherzige, besinnliche Geschichte?
Du willst Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen?
Dann geh bitte weiter. Hier gibt es nichts dergleichen zu lesen …
Oh, warte!
Hast du es auch gesehen, das kurze Aufleuchten in Alaskas frostkalter Dunkelheit?
Sicherlich kennst du den Spruch: Selbst der winzigste Funke kann ein erstarrtes Herz zum Schmelzen bringen.

Sein Name ist Alaska. Er ist Drogenboss und berüchtigt für seine explosive Laune. Er vertraut niemandem.
Glühwein, Glitzersterne und Glöckchengeläut lösen bei ihm unweigerlich den Drang aus, ein Armageddon zu entfachen.
Sie ist eine Studentin mit peinlichem Vornamen und sie wurde vor der Kunstakademie entführt.
Sie ist sein Weihnachtsgeschenk.

Klappentexte: Kayenne Verlag

Catalina Cudd — Merry Mayhem

Kas Bewertung

Catalina Cudd — Merry Mayhem

Lucy liebt Weihnachten, ist Romantikerin und sie – so jedenfalls spricht ihr Kunstprofessor von ihren Werken an der Kunstakademie – produziert totalen Kitsch. Weswegen Lucy bereits das zweite Mal in Folge das Semester nicht bestanden hat. Eine Katastrophe, da sie mit Hilfe eines Stipendiums an der Kunstakademie studiert. Entsprechend traurig ist sie, als sie ein paar Tage vor Weihnachten die Akademie verlässt, nur um prompt von drei üblen Gestalten in einen Mini-Van gezogen und entführt zu werden.

Alaska, seines Zeichens eiskalter Drogenboss hat ein Herz so eisig wie die Arktis. Er hasst Weihnachten und das Ganze damit zusammen hängende Weihnachtsgedöns. Trotzdem lässt er eine Party organisieren, denn zur Weihnachtszeit sind selbst die Herzen der übelsten Kriminellen – außer seinem eigenen, versteht sich – etwas „weicher“ und somit verhandlungsbereiter. Als er ein unkonventionelles Weihnachtsgeschenkt überreicht bekommt, hat er nur einen Wunsch, es beseitigen zu lassen. Der Beginn einer weihnachtlich-skurrilen Geschichte von Catalina Cudd, die nicht umsonst den Titel „Merry Mayhem“ trägt.

Lucy ist ein toller Charakter. Sie ist alles andere als auf den Mund gefallen, trägt ihr Herz auf der Zunge und treibt damit den unterkühlten Alaska an den Rande des Wahnsinns. Trotz ihrer offensichtlichen Unterschiede, ziehen sich die beiden jedoch an wie Magneten. Sehr zum Leidwesen von Alaska, der lieber an seinem eisigen Herzen festhalten möchte. Witzig und voller Esprit erzählt die Catalina Cudd diese weihnachtliche Geschichte, in der schon mal anstatt Glöckchen, Patronenhülsen am Weihnachtsbaum hängen.

Die Autorin erweckt durch die bildhafte Erzählweise die Protagonisten und Nebencharaktere zum Leben und beschert dem Leser – nicht nur zur Weihnachtszeit – lesenswerte Bücher. Man huscht schon mal dem Eichhörnchen auf den Fersen durch Alaskas Domizil. Und die Wortgefechte 😀 die zwischen Lucy und Alaska ausgetragen werden sind einfach nur toll. Was ich zur bestehenden Geschichte total genossen hätte, wäre ein kleiner Epilog gewesen, in dem man hätte lesen können, wie Alaska auf Lucys Professor „losgelassen“ worden wäre, oder was er von Lucys „Die Liebenden“ halten würde. Summa summarum, eine schöne, unterhaltsame und unkonventionelle Weihnachtsgeschichte.

Kurz gefasst: Merry Mayhem“ oder die Antwort auf die Frage was passiert, wenn Weihnachtsliebe auf Weihnachtshass trifft; eine protagonistische Funkenexplosion. Herrlich!