Rezensionen Spannendes Zeitgenössisches

Catalina Cudd — Exit, Tales of the Night Market

  • 2. Mai 2022

Exit — Tales of the Night Market
Catalina Cudd

Originaltitel:
Herausgeber: Kayenne Verlag
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.

ASINB09X1SB8P6
Erscheinungsdatum: 22. April 2022
Genre: Underground — Love Story

Teil einer Serie: Tales of the Night Market
1) Exit

Klappentext

Wo sonst sollen sich zwei kaputte Seelen begegnen, wenn nicht am gefährlichsten, düstersten Ort, den diese verkommene Großstadt zu bieten hat?
Ich hatte es aus eigener Kraft geschafft, die schmutzige Seite des Lebens hinter mir zu lassen. Auf mich wartete eine glänzende, sichere Zukunft an der Seite eines erfolgreichen Mannes. Doch dann beging ich einen folgenschweren Fehler und verlor alles. Ausgerechnet der berüchtigte Night Market wurde zu meiner Zuflucht. Dieser dreckige, gesetzlose Ort ist die Hölle auf Erden für alle, die nicht freiwillig hier sind. Das gilt ganz besonders für Dan Jacoby. Doch wie konnte der arrogante Sternekoch hierher geraten? Ist er wirklich der Mann, für den er sich ausgibt? Wer von uns beiden hat die größere Schuld auf sich geladen?

Der Night Market ist weitaus mehr als ein Schwarzmarkt für Diebesgut. Errichtet auf dem Areal eines gigantischen alten Stahlwerks, ist er längst zu einer geheimen Stadt geworden. Die normalen Bürger tun so, als gäbe es diesen Ort nicht, denn er ist fest im Besitz derjenigen, die in den Schatten zuhause sind. Du suchst eine Hure, die alles mit sich machen lässt? Eine illegale Waffe? Ein Tütchen mit Anthrax-Sporen? Die Privatadresse eines verhassten Bundesrichters und dazu einen erfahrenen Auftragskiller? Hier bekommst du alles, wenn du bereit bist, den verlangten Preis zu zahlen. Allerdings kann dieser Preis höher sein, als du denkst. TALES FROM THE NIGHT MARKET – Gefährliche Love Stories aus einer Welt in der die Liebe tödlich sein kann.

Quelle: Catalina Cudd
Catalina Cudd — Exit, Tales of the Night Market

 

Kas Bewertung

Catalina Cudd — Exit, Tales of the Night Market

Wer von den Wölfen aus Steenport noch nicht genug hat, der findet sie (dem Himmel sei Dank) in Nebenrollen im neuen Buch von Catalina Cudd! Eigentlich erzählt „Exit“ der erste Teil von „Tales of the Night Market“, die Geschichte von Juno Sanders und Dan Jacoby. Juno, eine Jura-Studentin und Dan, ein Sternekoch, der plötzlich aus dem Nichts in Steenport aufgetaucht und den Kocholymp erklommen hat. Ihn umweht etwas Mysteriöses. Dessen wird sich auch Juno bald bewusst, als sie nach einem vermeintlich mörderischen Tat zu ihrem älteren Bruder auf den Night Market flieht.

Ein Ort, an dem man alles kaufen kann, sofern der Preis stimmt. Dort sieht sie sich Dan gegenüber, der an einer Fußfessel fixiert ist und als „Mann fürs Grobe“ für die vietnamesische Straßenköchin Pa Cimuk schuften muss, nachdem er auf der Jagd nach seinen gestohlenen – wohlgemerkt exquisiten – Hummern auf dem Night Market gelandet ist. Es geht aber nicht nur um Juno und Dan, sondern auch um eine terroristische Organisation, die Geschäfte mit den Wölfen machen möchte. Doch Jules will mit Leuten wie diesen, die keinen Funken Ehre im Leib haben, nichts zu tun haben. Eine Entscheidung, die nicht nur Juno und Dan, sondern auch die Wölfe und den ganzen Night Market in Gefahr bringt. Als würde das noch nicht reichen, geht es auch um Mord, um Erpressung und ums nackte Überleben.

Was soll ich sagen: Bei Catalina Cudd reichte alleine das Vorwort von „Tales of the Night Market – Exit“ und ZACK! steckte ich auch schon drinnen im Geschehen. Rein gesaugt und festgezurrt. Ein Vorwort wohlgemerkt und damit sprach sie mich direkt an. Auf diese neugierig machende Art, auf diese unterschwellig düstere Weise. Ja, der Night Market ist düster und voller „verkrachter“ Existenzen. Eine davon ist Hook, der mir als Nebencharakter sehr gut gefallen hat. Natürlich war es klasse, von Jules, Trix, Rosco, Everly, Storm und wie sie alle heißen, wieder zu lesen.

Nicht nur einmal musste ich ob des rabenschwarzen Humors grinsen, den die Autorin ins Geschehen verwoben hat, nur um im nächsten Moment den Antagonisten an eine imaginäre Wand zu klatschen. Und Juno und Dan? Hach, die beiden waren das Cudd-ische Äquivalent zu niedlich. So schön! Ja, man könnte „Tales of the Night Market – Exit“ ohne Vorkenntnisse der „The Pack“-Reihe lesen, aber wer will das schon!? Denn mit dem Wissen rund um die Wölfe, ist der Genuss höher als er sowieso schon ist.

Kurz gefasst: Erlebnisreich, aufregend, aufwühlend und spannend erzählt, punktet „Tales of the Night Market“ zusätzlich mit sympathischen Protagonisten und interessanten Nebencharakteren.