Blog Buch

Buchnachwuchs …

  • 3. Mai 2017

Geneigte Leserinnen und Leser,

was tut Frau, wenn sie einen neuen eBook-Reader ihr eigen nennt? Genau, sie schreitet zur Tat und bestückt ihn. Nicht nur mit all den eBooks, die sich sich inzwischen schon gekauft hat, um sie am iPad zu genießen. Auch neue kommen natürlich dazu! In den letzten drei Tagen haben sich drei neue Bücher bei mir eingefunden, von denen ich Euch heute ein wenig erzählen möchte.

Es gibt eine Aktualisierung von „Nate“, dem ersten Teil der „Beast Lover“-Trilogie von Inka Loreen Minden. Ich habe gelesen, dass die überarbeitete Fassung vier neue Kapitel beinhaltet. Und wenn ich Dinge wie animalisch, archaisch und besitzergreifend lese *hüstelt*, blieb mir nix anderes übrig, als mich diese Fassung zu kaufen 😀

Nate: Beast Lovers 1

Als Wolfswandlerin Hazel nach zehn Jahren zurück in ihre Heimatstadt gerufen wird, trifft sie unerwartet auf Nate. Er war nicht nur ihre erste große Liebe, sondern ihr Gefährte. Als Jugendliche mussten sie ihre Beziehung geheim halten, da ihre Rudel verfeindet sind. Doch das war nicht das Schlimmste für Hazel. Nate hat ihr Herz sowie ihre heilige Verbindung in tausend Stücke gerissen, und das kann sie ihm niemals verzeihen. Trotzdem hat sie ihn nie vergessen können, und beide fühlen sich sofort wieder zueinander hingezogen, als sie sich nach all der Zeit erneut begegnen.
Wird Nate seine Gefährtin zurückgewinnen können? (Quelle Klappentext: Inka Loreen Minden)

Meine nächste Errungenschaft ist der vierte Teil der „Alpha Helix“-Reihe von Lara Steel, mit dem Titel „Im Bann der Kobra“. Mir gefällt diese Serie bisher wirklich gut! Zu meiner Schande muss ich gerade feststellen, dass ich den dritten Teil noch nicht rezensiert habe. Und der war sooo lecker! 😀 Hier nun mehr zu „Im Bann der Kobra“:

Alpha Helix - Im Bann der Kobra

Will Kent wusste, dass dieser Tag irgendwann kommen würde. Aber, dass sein Vater schon so bald ermordet wird und es nun an ihm sein soll, die Irische Mafia in New York zu führen, widerstrebt ihm zutiefst.
Und so sucht er zusammen mit seiner Nichte Zoey ein bisschen Zerstreuung und Ablenkung auf einem exklusiven New Yorker Jahrmarkt, wo er sich schon bald in einem geheimen Schaustellerzelt befinden, in dem eine ungeheure Schlangenfrau vorgeführt wird, die für Will weder Tier noch Mensch sein kann, und deren Blick ihn sofort fesselt.
Voller Faszination für dieses unbegreifliche Wesen beschließt Will sie aus den Händen ihres Folterknechts zu befreien und in sein Haus bringen zu lassen.
Durch intensive Nachforschungen erkennt er schnell, wie außergewöhnlich sie wirklich ist.
Doch als Will endlich begreift, welche verborgene Welt er mit ihr betreten hat, gibt es für die beiden kein Zurück mehr … (Quelle Klappentext: Lara Steel)

Natürlich darf der zweite Teil der „House of War“-Reihe von Sarah Baines nicht fehlen. Nachdem mir „Eliel“ schon schöne Lesestunden bereitet hat, musste ich natürlich auch „Sascha“ haben!

House of War: Sascha

Ich habe schon reingelinst und feststellen müssen, dass man, wenn man den Namen Sascha liest etwas anderes erwartet als man dann erlesen darf! *lacht* Ich glaube, ich war genauso perplex wie Charon, der Fährmann, der Held dieser Geschichte, der in ein ziemlich gruseliges Outfit ( seine zweite von drei Gestaltformen, die er annehmen kann :3 )  „schlüpfen“ kann!

Noch vor einigen Tagen schrieb ich, dass mich mein neuer eBook-Reader glücklich machen wird und er tut es definitiv 😀

Ka