Blog Buch

Brigadegeneral Arne Seeliger in “1999”

  • 8. April 2017

General Seeliger ist ein echtes Sahnestückchen. Okay, ein Sahnestück, oder sollte ich Sahnebrocken, Sahnefels, Sahneberg, Sahnehimmel, einfach eine himmlische Versuchung, sagen? Was ihn zusätzlich so anziehend macht, er ist der Papa einer meiner Lieblingshelden, nämlich Christoph Pünktchen Barrelmeiers Papa. Herr Seeliger hat es faustdick hinter den Ohren und eine Besonderheit, die sich wohl „Koboldgen“ nennt, denn der Schalk sitzt ihm stets im Nacken 😀

Warum ich Euch das erzähle? Weil ich mich gerade wie ein Schnitzel freue, denn ich habe gelesen, dass es eine neue Geschichte aus der Feder von Sydney Stafford geben wird, die am 28. April erscheint. Ich war darum mal kurz vorbestellen 😀 Und von wem handelt diese Geschichte? Exakt, von keinem anderen als Brigadegeneral Seeliger. Nur, dass er in „1999“ noch kein General war, sondern Kommandosoldat. „1999“ ist ein Spin-Off zur —> „Die Spezialeinheit“Serie. Man kann „1999“ natürlich unabhängig davon lesen, sonst wäre es kein Spin-Off geworden *fg* Aber Leser, die dieses Genre zu schätzen wissen, sollten sich unbedingt an der kompletten Serie gütlich tun! Sie ist durch die Bank super geschrieben! Hier ein wenig mehr zum eBook  …

1999

Kommandosoldat Arne Seeliger wird mit seinem Team in den Kosovo geschickt, um in geheimer Mission einen serbischen Kriegsführer festzusetzen. Doch der Trupp gerät in einen Hinterhalt und sie werden mit Macht in den Sog des Krieges gerissen. Diesmal kämpft er sogar an der Seite seines Geliebten, doch der Feind ist ihnen immer einen Schritt voraus. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Schon bald stellt sich Arne die Frage: Wem können sie noch vertrauen? (Quelle Klappentext: Sydney Stafford)
Aber das Beste an Brigadegeneral Seeliger ist wohl, dass er einfach ein geradliniger Mann und guter Vater ist! Es gab in „Die Spezialeinheit“ einige Passagen, die ihn zusammen mit Chris zeigen, die mich schlicht und ergreifend berührt haben. Ein toller Mensch. Er wäre auch dann noch toll, wenn er keine himmlische Versuchung wäre. Ich denke, dieses „innen und außen“ schön, hat er eindeutig seinem Sohn vererbt. Zum Abschluss, habe ich für Euch – mit freundlicher Genehmigung von Sydney Stafford *dankend rüber winke*, ein Zitat aus “1999”:

Artwork “Arne Seeliger” © Creationwarrior

In diesem Sinne,

Ka