Rezensionen Spannendes

Sydney Stafford – Bis dass der Tod uns scheidet

  • 3. Februar 2016

Bis dass der Tod uns scheidet
Sydney Stafford

Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B01ATP9A0G
Erscheinungsdatum: Februar 2016
Genre: Gay-Kurzgeschichte

Teil einer Serie: Die Spezialeinheit, 2. Staffel

Klappentext

Nachdem Christoph Barrelmeier seinen Job bei der GSG9 aufgegeben hat, flattert eine Einladung vom Innenministerium ins Haus: Er soll zu einer Besprechung nach Berlin reisen. Da er zurzeit Single ist und keine Verpflichtungen im Job hat, beschließt er, ein paar Tage länger zu bleiben, um die Szene unsicher zu machen. Doch aus dem Riesenspaß wird schnell ein Albtraum.

Quelle: Sydney Stafford

Bis dass der Tod uns scheidet: Episode 14 (Die Spezialeinheit Staffel 2)

Kas Bewertung

Bewertung 05

Chris folgt nach seiner Kündigung bei der GSG9 einer Einladung vom Innenministerium nach Berlin. Dort will er das “Geschäftliche” mit dem “Privaten” verknüpfen und einschlägige Clubs unsicher machen. Hier lernen wir eine “sexuelle” Seite von Chris kennen, die wir bisher nur in leichten Anklängen erfahren durften. Wer allerdings glaubt, sich entspannt in den Sessel zurücklehnen zu dürfen um eine ruhige, mit Erotik versehene Geschichte zu lesen, liegt falsch! Die Episode kommt gewaltig … Man vermutet zwar, wer sich hinter einer gewissen Person versteckt, doch streut Sydney Stafford kurz darauf diesbezüglich Zweifel, nur um den Leser bei den folgenden Szenen aus den Schuhen kippen zu lassen. Was dann geschieht, lässt einem die Nackenhaar aufstellen und man würde einem gewissen Charakter am liebsten eine über braten!

Mit Pauken und Trompeten: So kann man “Bis dass der Tod uns scheidet” kurz und knapp definieren. Das, was sich hier anbahnt, ist im Grunde genommen bereits in den vorherigen Episoden, geschickt eingeleitet worden. Doch den – nennen wir es “Showdown” – dann zu lesen, ist von nochmals gesteigerter, aufregender Qualität. Es kommt zu Szenen in “Bis dass der Tod uns scheidet”, die tief berühren, vor allem was das Verhältnis zu Chris Vater Arne betrifft, was für ein toller Vater. Passagen werden geschrieben, die schockieren und eindringlich aufzeigen mit welch durch geknalltem Typ es Chris wirklich zu tun hat! Wie gut, dass Stafford-like auch Lesemomente geschenkt werden, die ein befreites Aufatmen, ein dickes Grinsen erzeugen. 5 zufriedene Punkte.

Kurz gefasst: “Bis dass der Tod uns scheidet” ist wieder eine spannende, aufregende und lesenswerte Episode, die dem Leser einen sehr persönlichen Blick auf Chris gestattet.

trenner-spiraleBisher erschienene Geschichten aus der Serie, der zweiten Staffel:
Episode 9: Schicksalsschlag
Episode 10: Entscheidungen
Episode 11: Undercover
Episode 12: Der Deal
Episode 13: Reise ins Glück
Episode 14: Bis dass der Tod uns scheidet

Hier geht es zur BibliographieSeite von —> Sydney Stafford. Dort findet Ihr die Rezensionen zur ersten Staffel von “Die Spezialeinheit”, als auch die Buchbesprechungen zu Episode 9 – 11 der zweiten Staffel. Natürlich auch Rezensionen zu anderen Büchern von Sydeny Stafford.