Blog Kas Tatsachenbericht

Auf die Glocken. Fertig. Los!

  • 16. November 2018

Geneigte Leserinnen und Leser,

Töchterchen und Sohnemann gehen beide Kickboxen/Selbstverteidigung. Töchterchen ist eine 49 kg leichte Elfe. Gestern war sie alleine beim Trainieren, weil Sohnemann für eine Schulaufgabe pauken musste. Sie also alleine unter 11 Männern. Erwachsene und “halberwachsene” Männer aus dem Grund, weil es keine Gruppe für Jugendliche gibt, sondern entweder eine Kinder- oder eine Erwachsenengruppe. Soweit – so gut. Natürlich wird unter Männern … etwas anders gesprochen. Da Töchterchen immer das einzige weibliche Wesen ist, bemühen sich die Kerle, etwas disziplinierter zu sprechen. Doch immer gelingt ihnen das natürlich NICHT! :3

Um ehrlich zu sein, meine Tochter kommt immer mit einem fetten Grinsen nach Hause, wenn sie verbal mal wieder über die Zielgerade hinaus gestoben sind, so eben auch gestern. Im Abwehrtraining mit den Armen, muss man seinen Blick immer gezielt auf die Schultern des Gegenüber richten, um zu sehen, welchen Arm der Gegner einem entgegen schlagen wird. Da mein Mädchen allerdings zart ist, und in den Beinen definitiv mehr Kraft als in den Armen hat, verläßt sie sich auch oft auf diese. Gestern war ihr Trainingspartner ein riesiger Kerl Als sie in “Kampfposition” gingen, meinte dieser nochmal gutmütig, sie solle unbedingt auf die Schultern achten. Das hörte der Trainer und meinte daraufhin: “Mann! 7 Milliarden Menschen auf der Erde würden auf die Schultern achten! Bei Ihr musst du eher auf deine Glocken achten!”:D
OMG!!! Ich würde so gerne Mäuschen spielen!

Ka