Blog Kas Tatsachenbericht

Arme Paula!

  • 9. November 2021

Geneigte Leserinnen und Leser,

unsere Katze Paula ist eine Freigängerin. Doch sie hat ihre „festen Zeiten“. So kommt sie grundsätzlich Abends, bevor sie ins Bett geht, um sich nochmal am Feuchtfutter gütlich zu tun. Trockenfutter steht immer bereit ebenso wie Wasser. Gerne verbringt sie ihre Zeit bei uns im Wohnzimmer auf ihrem Lammfellteppich, der immer wieder von Paula ordenltich durchgeknetet wird. Oder noch besser, sie okupiert einen Schoß! 😀 Doch dann passierte es!

Paula ist nicht zum Abendessen gekommen. Auch nicht nach mehrmaligem Schreien meinerseits. Die Nacht kam. Der Tag kam und Paula war noch nicht da. Ich rief weiter nach ihr. Habe alle Stallgebäude und Nebengebäude bei uns am Hof nach ihr abgesucht. Selbst das Haus der Schwiegereltern auf den Kopf gestellt und einen Anruf bei der Schwägerin gemacht, ob Paula dort aufgetaucht ist. Überall Fehlanzeige. Ich raus auf die Straße, wieder und wieder nach ihr gerufen, bis ich sie maunzen hörte. Im Stall des Nachbarn. Ich rüber und gebeten, mir die Türe zum Stall aufzuschließen und da kam sie auch schon auf mich zu. Gekrümmt, staubig und an den Ohren hingen Spinnweben. Arme Paula! Ich strich über ihr Fell, entfernte die Spinnweben, sprach beruhigend auf sie ein und wollte sie auf den Arm nehmen, als sie jämmerlich „weinte“. Sofort ließ ich von ihr ab. Dem Himmel sei Dank ist sie meinen „lockenden Tönen“ gefolgt und lief mit mir zurück – unter großen Schmerzen, ich konnte es deutlich sehen – zu unserem Haus.

Der Besuch beim Tierarzt hat es dann zutage gebracht! :(((( Paula hat ein gebrochenes Brustbein. Einen Cut an der Lippe und einen abgebrochenen Fangzahn. Die Tierärztin meinte, dass es womöglich ein Autounfall war. :(((( Wir haben Schmerzmittel für Paula bekommen, welches wir ihr verabreichen müssen. Zudem dürfen wir sie 3 Wochen lang nicht hoch nehmen. Unsere arme Maus …

Ka