Historisches Rezensionen

Anne Gracie — Skandalöse Geheimnisse einer Lady

  • 1. September 2021

Skandalöse Geheimnisse einer Lady
Anne Gracie

Originaltitel: Marry in Haste
Herausgeber:
CORA VERLAG
ISBN: 9783751500890
Erscheinungsdatum: 22. Juni 2021
Genre: Historical Romance

Teil einer Serie: Convenient Marriage
1) Marry in Haste (Mai 2017) / Übersetzung: Skandalöse Geheimnisse einer Lady
2)
Marry in Scandal (April 2018) / Übersetzung:
3)
Marry in Secret (Juli 201-9) / Übersetzung:
4)
Marry in Scarlet (Mai 2020) / Übersetzung:

Klappentext

Plötzlich Countess! Spontan hat Emmaline Westwood eingewilligt, den attraktiven Cal Rutherford, Lord Ashendon zu heiraten. Das Arrangement hat rein praktische Gründe: Als ehemalige Lehrerin soll Emm die beiden ungestümen Schwestern des Lords und seine Nichte im Zaum halten, während ihr Gatte in Ruhe seinen Geschäften nachgeht. Die Sinnlichkeit und Leidenschaft, mit der Cal die nächtliche Seite ihrer Ehe zelebriert, lässt Emm jedoch bald von mehr als einer Zweckehe träumen. Da machen plötzlich skandalöse Details aus Emms Vergangenheit in Londons feinsten Kreisen die Runde und drohen ihren – und damit auch Cals – Ruf zu ruinieren. Sind ihre Tage als Countess nun gezählt?

Quelle: CORA VERLAG

Anne Gracie — Skandalöse Geheimnisse einer Lady

Kas Bewertung

Anne Gracie — Skandalöse Geheimnisse einer Lady

„Skandalöse Geheimnisse einer Lady“ der erste Teil der „Convenient Marriage“-Tetralogie von Anne Gracie ist ein wirklich gelungener Einstieg in die Serie der Autorin. Was mir sehr gefallen hat und was gleichermaßen sehr ungewöhnlich für einen LiRo ist, war, dass sich die Protagonisten nicht gleich sofort immer wieder über den Weg laufen. Weit gefehlt. Die Autorin hat zuerst die einzelnen Charaktere, nämlich Major Calbourne Rutherford, Lady Lily Rutherford (Schwester von Calbourne), Lady Rose Rutherford (Schwester von Calbourne) und Lady Georgiana Rutherford (Nichte von Calbourne) und natürlich deren Tanten Dottie und Agatha genau vorgestellt und ins rechte Licht gerückt. Selbstredend darf auch Miss Emmaline Westwood nicht fehlen, die ich bereits im Prolog mochte und das innerhalb kürzester Zeit!

Durch dieses Vorstellen, wird man dermaßen neugierige auf die ganze Familie bzw. auf das, was in den folgenden Bänden noch kommen wird. Cal selbst, der seitdem er aus dem Krieg gegen Napoleon zurück nach England gekehrt ist, wurde unverhofft zu Lord Ashendon. Denn sein älterer Bruder Henry war zwischenzeitlich verstorben. Er ist ein pflichtbewußter Mann, der jedoch keine Ahnung davon hat, was es bedeutet eine Familie, eine Frau zu haben. Kein Wunder, wenn man sein Leben als Kind betrachtet.

Emmaline selbst arbeitet seit sieben Jahren als Lehrerin in einer Mädchenschule in Bath. Lily und Rose gehörten ebenfalls zu ihren Schülerinnen. Was für eine sympathische Hauptdarstellerin dieses Historicals. Sie ist komplett erstaunt, als sie den ziemlich abrupten und kalkulierten Heiratsantrag von Lord Ashendon bekommt. Emmaline willigt ein, warum erzähle ich hier natürlich nicht. Nur soviel: Cal ist nach wie vor in Regierungsbelange verstrickt, die ihn in Gefahr bringen und es gibt da etwas in Emmalines Vergangenheit, was unbedingt hervorkriechen möchte.

Summa summarum hat mir „Skandalöse Geheimnisse einer Lady“ sehr gefallen. Wobei ich gestehen muss, dass mir dem Ende zu die Szenen rund um Emmalines Lösung besagter „skandlöser“ Vergangenheit, etwas zu dick aufgetragen waren. Doch abgesehen davon, einfach schön. Übrigens werden sich Kenner der „Chance“-Schwestern freuen, denn Emmaline, Georgiana, Lily und Rose stehen total auf Daisys Kleider! Lesenswerte 4,5 Punkte.

Kurz gefasst: Eine Protagonistin, die man von Anfang an gern haben muss, ein ehemaliger Soldat, der im Laufe des Geschehens lernt, mit Liebe und Zuneigung umzugehen. Die Nebencharaktere waren einfach eine Wucht! Von der biestigen Tante Agatha bis hin zu Finn, dem irischen Wolfshund.