Historisches Rezensionen

Anne Gracie — Scheinverlobt mit dem berüchtigten Viscount?

  • 8. April 2020

Scheinverlobt mit einem berüchtigten Viscount?
Anne Gracie

Originaltitel:  The Winter Bride
Verlag:
CORA Verlag
Band: Historical Gold Band 351
ASIN: B08599W4DJ
Erscheinungsdatum: 24. März 2020
Genre: Historischer Liebesroman

Teil einer Serie: Chance Sisters
1)  2013 – The Autum Bride / Deutsch: September 2019 – Wie raubt man einem Lord das Herz?
2) 2014 – The Winter Bride / Deutsch: März 2020 – Scheinverlobt mit dem berüchtigten Viscount?
3) 2015  – The Spring Bride
4) 2016 – The Summer Bride

Klappentext

Junge, heiratswütige Damen meidet Freddy wie die Pest! Ihm gefällt sein Leben so, wie es ist – als umschwärmter adliger Gentleman, aber ohne Ring am Finger. Lediglich die schöne Damaris Chance, die ihn manchmal so nachdenklich betrachtet, weckt in seinem leichtlebigen Herzen eine gefährliche Sehnsucht. Als er und Damaris in einer kompromittierenden Situation erwischt werden, schnappt für Freddy die Ehefalle zu. Seltsam: Der Gedanke, mit Damaris das Bett zu teilen, ist plötzlich ausgesprochen verlockend. Aber gerade dazu scheint seine geheimnisvolle Gattin überhaupt nicht bereit – und weckt Freddys Eroberungswillen!

Quelle: CORA Verlag
Anne Gracie — Scheinverlobt mit dem berüchtigten Viscount?

 

Kas Bewertung

Anne Gracie — Scheinverlobt mit dem berüchtigten Viscount?

Weiter geht es mit dem zweiten Teil der „Chance Sisters“-Reihe von Anne Gracie. Dieses mal ist Damaris Chance daran, ihre Liebe zu finden, obwohl sie das überhaupt nicht möchte. Sie will selbstverantwortlich leben, ohne ehelichen Verpflichtungen, ohne Mann, ohne Kinder und träumt von einem kleinen, bescheidenen Haus auf dem Lande. Um dort in Ruhe leben zu können und das was sie zum Leben braucht, selbst im Garten anzubauen. Dass dieser Wunsch nicht von ungefähr kommt, wird dem Leser klar. Nur gibt es da einen gewissen Gentleman und besten Freund von Max, dem Ehemann von Damaris Schwester Abby, der Damaris Hilfe braucht. Dringend.

Mr. Frederick Monkton-Commbes, für seine Freunde kurz Freddy, ist ein Filou erster Güte! Ein sehr sympathischer Filou mit dem Herz am rechten Fleck. Er hat da nur ein Problem: Seine Mutter hat über seinen Kopf hinweg entschieden, dass er heiraten soll um endlich einen Erben zu zeugen. Doch Freddy will alles andere, nur nicht heiraten. Da kommt es ihm gerade recht, dass Damaris von der Ehe ebensowenig hält wie er, weswegen er Damaris einen verwegenen Vorschlag unterbreitet.

„Scheinverlobt mit dem berüchtigten Viscount?“ ist eine gelungene Fortsetzung der „Chance Sisters“-Serie. Sowohl Damaris, als auch Freddy hüten beide je ein Geheimnis, welches sie in der Vergangenheit tief verletzt hat. Freddy zeigt nach außen hin der Welt ein strahlendes Gesicht, doch innen, sieht es ganz anders aus. Es war herzergreifend – und an manchen Stellen total witzig – wie Damaris für ihn in die Bresche springt. Umgekehrt ist es ebenso und Freddy entwickelt, was Damaris betrifft, einen schönen, ja romantischen Beschützerinstinkt.

Sowohl Freddy, als auch Damaris nähern sich im Laufe des Geschehens mit kleinen Schritten einander. Ja, man weiß als Leser, dass die beiden zusammen gehören, doch es hat mir etwas dieses gewisse Prickeln gefehlt, dass man im vorherigen Teil zwischen Max und Abby stark gespürt hat. Doch nichtsdestotrotz wurde ich von „Scheinverlobt mit dem berüchtigten Viscount?“ lesenswert unterhalten. Ein Pluspunkt dieser Geschichte war zudem der Auftritt von Patrick Flynn, der Geschäftspartner und Freund von Freddy und Max, sowie ein Wiedersehen mit Jane, Daisy, Lady Beatrice und anderen Bekannten aus dem ersten Teil „Wie raubt man einem Lord das Herz?“.
4,5 Punkte und ich freue mich schon auf die Geschichte von Jane Chance und Zachary Black.

Kurz gefasst: „Scheinverlobt mit dem berüchtigten Viscount?“ ist eindeutig etwas fürs `Herz´.