Erotisches Rezensionen Spannendes Zeitgenössisches

A. Zavarelli — Confess, Gestehe

  • 27. Juli 2020

Confess – Gestehe
A. Zavarelli

Originaltitel: Confess
Verkauft durch:
Amazon Media EU S.à r.l.
Verlag: Grey Eagle Publications
ASIN
: B0889M1YX8
Erscheinungsdatum: 18. Juni 2020
Genre: Dark Romance

Teil einer Serie: Sin City Salvation
1) Confess (23. September 2018) / Übersetzung: Confess – Gestehe (18. Juni 2020)
2) Convict (20. Juli 2019) / Übersetzung: Convict – Verurteile (2. Juli 2020)

Klappentext

Gypsy
Lucian West ist nicht der typische Ehemann. Er ist ein steifer Mann in einem Anzug. Definitiv ein heißer, aber trotzdem. Er ist einer der meistgehassten Männer Amerikas. Ein arroganter Alpha. Ein rücksichtsloser Anwalt.
Er bekommt, was er will, im Gerichtssaal und außerhalb.
Jetzt will er mich.
Aus Gründen, die ich nicht verstehen kann, ist er entschlossen, mich zu seiner Frau zu machen.
Er schreckt auch nicht vor Erpressung zurück, um mir einen Ring an den Finger zu stecken.
Der Mann mag reicher als die Sünde sein, mit einem teuflisch guten Aussehen, aber die Hölle wird zufrieren, bevor ich ihm jemals mein Herz schenke.
***
Lucian
Ich liebe nicht. Ich habe nicht einmal Beziehungen.
Aber all das ändert sich, als ich auf die tragische, schöne Frau stoße, die ihre Sünden in der Dunkelheit der Nacht bekennt.
Sie sollte mir nichts bedeuten. Nur meine Frau sein. Ihr kluger Mund macht mich verrückt. Ihr Verhalten bringt das Tier in mir zum Vorschein. Ich will sie beschützen. Ich will sie zähmen. Ich möchte ihre schönen Lippen besitzen.
Sie gehört zu mir, sie weiß es nur noch nicht.
Sie trägt schon meinen Namen. Jetzt ist es an der Zeit, den Rest von ihr einzufordern

Quelle: Grey Eagle Publications

A. Zavarelli — Confess, Gestehe

Kas Bewertung

A. Zavarelli — Confess, Gestehe

Um für ihre jüngere Schwester Birdie sorgen zu können, hat sich Gypsy zu einer sehr erfolgreichen Trickbetrügerin gemausert. Doch es gibt einen Mann, der ihr ohne großartig hinzusehen, auf die Schlichte kommt. Es ist kein anderer als der erfolgreiche, doch von den Medien total verkannte Anwalt, Lucian West. Lucian hat tiefliegende Gründe, warum er Gypsy dazu nötigt, eine Ehe mit ihm einzugehen. Was als vermeintliche „Erpressung“ beginnt, entwickelt sich zu einer Geschichte, in der die Gefühle der Protagonisten – samt der des Lesers – Achterbahn fahren.

Die Protagonisten des ersten Teils der „Sin City Salvation“-Serie, sind beide extrem von ihrer Vergangenheit – die alles andere als Friede-Freude-Eierkuchen war – geprägt worden. Darum wundert es nicht, warum Gypsy Lucians Art auf die Palme bringt. Die Art und Weise, wie Lucian Gypsy dazu ermuntern möchte, nennen wir es „die Realität in den Vordergrund rücken“, zeichnet sich im Laufe des Geschehens, mit Erfolg ab. Gypsy und Lucian sind zwei vielschichtige Charaktere, deren Vergangenheit immer wieder von A. Zavarelli ans Licht gezerrt wird. Und dies, kommt oft mit sehr geschickten Wendungen einher, mit denen der Leser nicht rechnet. Überraschungen solcher Art, machen ein Buch zusätzlich interessant.

Nebencharaktere wie Nolan und Ace – Freunde von Lucian – oder auch Birdie, Gypsys Schwester, die ebenso unkonventionell ist, würzen „Confess – Gestehe“ zusätzlich. Stellenweise ging mir das Geschehen ordentlich an die Nieren. Allerdings ist das Ende, so leid es mir tut zu sagen, zu sehr an den Haaren herbei gezogen und daher auch nicht wirklich glaubwürdig. Doch abgesehen davon, war der erste Teil von „Sin City Salvation“ ein lesenswerter Einstieg in die Serie. Satte 4 Punkte.

Kurz gefasst: In „Confess – Gestehe“ geht es um Freundschaft, Verlust, Hinterhältigkeit, Betrug, Vertrauen, Liebe und vieles mehr.