Blog Gelegenheitslyrik

Von “unaussprechlichen” Reimen

  • 19. November 2016
Geneigte Leserinnen und Leser!

So ein Reim kommt manchmal auf mich zugallopiert, wie ein wildgewordener Friese! Und nicht immer beschäftigt er sich mit feingeistigen Dingen, sondern das ein- oder andere Mal durchaus mit … erdigeren Sachen. Dem Reim ist pumpe, ob ich währenddessen rot anlaufe oder nicht. Ich sage nur “südliche Bällchen”! :3

Gestern hat mich mal wieder einer während des Hausputzes angefallen. Vielleicht sollte ich das Hausputzen ganz allgemein lassen! Dann hat ein potentieller Friese keine Zeit, auf mich loszustürmen! Aber wahrscheinlich würde mich das Ross in die Schulter knabbern, während ich ein Buch lese, oder mir einen Tritt in den Hintern geben, wenn ich draußen dem Herbstschnitt fröne. Ist ja auch egal. Zurück zum Thema. Wie gesagt, manchmal ist ein Reim mit menschlichen Dingen bestückt. So auch der gestrige, der mich tatsächlich eigenltich “unaussprechliches” reimen ließ. Dazu stelle man sich bitte einen Autor vor, der unter der Dusche steht?

Wie ich auf einen unter der Dusche stehenden Autor komme? Fragt den Autor! 😀 Zum Autor in der Dusche, kommt ein wenig Krautsalat und Zwiebeln und perfekt ist der eigentlich “unaussprechliche” Reim … *seufzt* Ich musste sogar noch in einem Werk über den Aufbau der Nase nachgucken, weil ich keine Ahnung hatte, ob die Obere Nasenmuschel vor der Riechschleimhaut kam, oder danach … *kerkertief seufzt* So kann man, anstattt zu putzen, natürlich auch seine Zeit vertreiben. Hier ist er nun … *höllentief seufzt*Trenner-Ranke-ws
Vom kurzen Furz
Es stand ein Autor unter der Dusche,
heiß, dampfend und nass.
Doch geladen war eine besondere Kartusche,
gefüllt mit Zwiebeln, Kraut und Gas.
 Trenner-Ranke-ws
Das Gas, das zwickte den Autoren,
Es schoß ein Gedanke ihm ins Hirn.
Versetzte das Gedärme ins Rumoren,
Mist, wo soll die angestaute Luft nur hin?
Trenner-Ranke-ws
Obwohl, Autorchen steh allein beim Duschen,
nur ein paar seiner Helden sind mit bei.
Auch Mr. Anonym will mit ihm kuscheln,
doch dem, dem wär` ein Lüftchen einerlei!
Trenner-Ranke-ws
Drum entließ Autor zum Wasserdampfe,
ein zisch-pfeifend Lüftchen, gar leis` und fein,
das sich vermischte, mit dem Gedampfe,
zu einer vollmundigen Wolke – so richtig rein!
 Trenner-Ranke-ws
Sie stieg, wie Wärme nun mal ist, nach oben
in Richtung Näschen, durch`s Nasenloch hinein.
Schoß am Nasenbein, dem Riechkolben verschroben,
direkt in die Riechschleimhaut hinein.
Trenner-Ranke-ws
Als die Obere Nasenmuschel vernahm den Duft,
zuckte die Untere Muschel plötzlich zusammen,
der sie nun traf mit voller satter Wucht,
der Inhalt der Wolke und nahm sie gefangen.Trenner-Ranke-ws
Autorchen plötzlich kam in den Sinn,
es war wohl zu viel des Guten.
Zwiebeln, Kraut war alles mit drin,
sollt es mal ohne versuchen?
 Trenner-Ranke-ws
Der Autor dreht` sich um die Achse.
Da standen, sie seine allerliebsten Helden.
Was er dann sah, das verschlug ihm die Sprache,
das sollte er der Autorenbehörde melden!
 Trenner-Ranke-ws
Splitterfasernakt mit Nichts am Leibe,
als verschränkten Armen vor der Brust.
Trugen sie – ich mag´s gar nicht schreiben,
Gasmasken mit würdevoll geschwellter Brust.
Autor hörte gleich ein bestimmendes Murmeln,
das seinem General kam über die Lippen.
„Hör auf damit Blähzeug zu futtern,
sonst müssen wir von dannen schippen.
Beim infernalischen Duft aus deiner Kartusche,
bekommt jeder gestandene Soldat die Muffe.
Dein Vorbild schein mir unerreichbar zu sein,
und das, liebes Chefchen, finde ich nicht fein.
Drum fordere ich dich auf, lass das zisch-pfeifend Furzen,
und begnüge Dich statt dessen mit den ganz Kurzen.
Die kommen knackig ohne Geruch zustande,
und fällen nicht in deinem Umkreis jeden Manne!“
 Trenner-Ranke-ws
Sprach sein General und verließ die Dusche,
mit einem entrückten Blick auf Autors Kartusche.
Und die Moral von der Geschicht`:
Dusche NIEMALS NIE mit Helden NICHT! Trenner-Ranke-ws
So ist das, ich kann´ nicht ändern …
Ka