Blog Gelegenheitslyrik

Ode an den Pool #2

  • 25. Juli 2019

Ode an den Pool #2


Ich springe in den Pool hinein,
heftig flirrt der Sonnenschein.
Kühl streift mich dann sein kühles Nass,
bereitet mir ’nen heiden Spaß!
Schnappe mir den Schwimm, den Reifen,
setzt mich hinein und lass mich treiben.
Während die Sonne mich begrillt,
ist mein Hintern total gechilled.
Treib’ dahin nach Norden, Westen
Süden, Osten nicht zu vergessen.
Über mir die Schwalben toben,
komplett frei dem Jetzt enthoben.
Während ich vor mich hinsinne,
seh’ ich eine Riesenspinne.
Sie ist in den Pool gefallen,
möcht sich an meinen Reifen krallen.
Zwar leide ich nicht an Arachnophobie,
Trotzdem brauch ich ´ne Strategie.
Ich paddle schnell zur Treppe hin,
das Wasser schwappt mir bis zum Kinn.
Steige hinaus und wieder rein,
im Schlepptau einen Kescher fein.
Mit dem fang ich das Spinnentier,
Ich freu mich so, das sag ich dir.
Das ich nun wieder kann ins Wasser,
wo ich dann werde nass und nasser.
Und die Moral von der Geschicht’,
Poolwasser ist für Spinnen nicht!

— © Ka, Meine tägliche Dosis, Juli 2019

 

Bildquelle pixabay, Public Domain Picture