Blog Hektor

Hektors Anstupser!

  • 8. Juli 2020

Geneigte Leserinnen und Leser,

ich könnte mir denken, dass es nicht nur mir so geht! Beim Lesen, lässt man sich nur ungerne ablenken. Was dabei herauskommt, wenn man denn doch gestört wird – noch dazu vom eigenen Bücherdrachen namens HEKTOR!!!! – könnt Ihr nun nachlesen:

„Ka?“, stuppst mich Hektor von der Seite an.
Mit einem „Hmmmm?“, wende ich mich ihm nur kurz zu, um nichts von der megaheißen erotischen Szene zu verpassen, die ich gerade lese.
„Wenn dein Leben ein Buch wäre, wie würde der Titel lauten?“, will mein Bücherdrache von mir wissen.
Eine interessante Frage, jedoch eindeutig zum falschen Zeitpunkt. Hallo? Ich lese und stecke bis über beide Ohren im Buch. Dann auch noch Erotik! In solchen Momenten ist nix mit klar und nüchtern nachdenken! 😇
„Gerade eben würde der Titel ‚Als ich Hektor, den neugierigen Bücherdrache, am Schwanz packte, weil er mich vom Lesen abhielt’, lauten. Zufrieden?“, presse ich etwas angebiestert hervor.
„Du liest wohl was Erotisches“, feixt mich mein Drache an.
„Woher willst du das wissen?“, hake ich nach.
„Weil du ungeniert und ohne rot anzulaufen das Sch-Wort benutzt hast, Kleines“, lacht mir Hektor frech ins Gesicht.
„Mann, Drache! Irgendwann packe ich dich tatsächlich am … an deinem … ähm … Wurmfortsatz!“
„Wurmfortsatz???“ Hektor bricht in grölendes Gelächter aus. „Nur zu, Ka!“

Himnmel! Dieser Drache! 😅 Apropos Drache! Mit fiktiven Charakteren hat man durchaus seine liebe Not …

Hektors Anstupser!

Bis zum nächsten Anstupser! Eure bücherdracheninfizierte

Ka